Schulung Modellierung

Daten sind das Gold der heutigen Zeit. Wohl strukturierte Daten und Prozesse können die Effizienz eines Unternehmen steigern. Modellierung ist also der Erfolgsfaktor für die Digitalisierung. Die optimale Formalisierung bestehenden Wissens schafft den Rahmen für ein besseres Verständnis von Produkten und Abläufen, eröffnet gleichermaßen neue Möglichkeiten und Geschäftskonzepte.

Einführung

In Zeiten des digitalen Wandels und in der modernen Softwareentwicklung ist Modellierung von Daten und Prozessen ein Schlüsselfaktor für eine Effizienzsteigerung in Unternehmen. Oftmals wird die Bedeutung dieses Themas verkannt. In der Softwareentwicklung werden Datenmodelle allerdings oft nur mit Datenbankschemas oder Pojos gleichgesetzt. UML als relevantes und bekanntes Werkzeug, sowohl für Business als auch Technik, erscheint Vielen als zu akademisch. Diese Datenmodell haben dann oft nur Dokumentations-Charakter.

Unsere Schulungen widmen sich dem Sinn hinter der Modellierung und welchen Einfluss diese Modellierung auf Unternehmen hat. Wir zeigen anhand von Praxis-Szenarien, wie das UML Tool-Set befähigt ist, die Kommunikation zwischen Fachabteilung und technischen Bereichen zu erleichtern.

So sorgt eine Einführung einer Sprache/Nomenklatur für den nichttechnischen Fachbereich sowie der technisch gelagerten Entwicklung, bereits auf Use-Case Ebene für besseres Verständnis der Abteilungen. Auf technischer Ebene sorgt bspw. MDSD – Model-Driven Software Development bspw. durch Code-Generierung für höhere Effizienz, bessere Kommunikation und Reduktion von Fehlerquellen.

Die Kurse richten sich an unterschiedliche Zielgruppen:

  1. Modellierung als Hilfsmittel bei der Digitalen Transformation – Entscheider, Manager, Software-Architekten
  2. Modell-Getriebene Softwareentwicklung in der Praxis – Software-Architekten, Softwareentwickler

Modellierung als Hilfsmittel bei der Digitalen Transformation (2 Tage)

Digitalisierung und Digitale Transformation sind DIE Themen für Unternehmen in der heutigen Zeit. Das Internet of Things (IoT), künstliche Intelligenz(AI) oder Big Data sind Entwicklungen, die stets in dem Zusammenhang der Digitalisierung fallen.

Modellierung ist ein Methodik, die nicht das Fundament dieser Technologien bildet, sondern auch zu einem besseren Prozess- / Produktverständnis im Unternehmen beiträgt. Die Formalisierung von Datenstrukturen und Prozessen schafft eine gemeinsame Grundlage sowohl für Fach- als auch Technik-Abteilungen und verbessert das Verständnis für das Produkt oder die Dienstleistung.

Gleichzeitig werden auch die Herausforderungen dieser Methodik beleuchtet. Denn neben einer anderen Denkweise und Herangehensweise an Probleme oder Aufgaben, sind auch soziale Aspekte zu meistern. Ein spezielles Augenmerk wird auf auf die Einführung dieser Methodik in ein Unternehmen gelegt, da ein ungeübter Einsatz, zu suboptimalen Ergebnissen führen kann. Dies sind wesentliche Lerninhalte dieses nicht-technischen Kurses.

Wir führen in die Modellierungssprache “UML” ein und zeigen anhand praxis-relevanter Beispiele, wie mächtig UML sein kann. Da der Schwerpunkt des Kurses auf der Erläuterungen der Prinzipien hinter der Modellierung liegt,  dient UML als werkzeug und steht aber nicht im Zentrum des Kursinhaltes. Trotzdem werden einige Diagrammarten beleuchtet:

  • Klassendiagramme und Beziehungen zwischen Objekten
  • Use-Case-Diagramm
  • Sequence-Diagramme
  • Infrastruktur-Diagramme

Ein weitere Bestandteil dieses Kurses ist die praktische Datenmodellierung und die optimale Komposition mehrerer Datenmodelle. Zudem besprechen wir Objekt-Bedingungen und -Beschränkungen sowie Möglichkeiten der Daten-Transformation. 

Modellierung in der Softwareentwicklung (2 Tage)

Dieser Kurs ist hauptsächlich technischer Natur. Er beleuchtet die Vorteile der modellgetriebenen Softwareentwicklung. Am Beispiel des Eclipse Modeling Framework soll der Lebenszyklus von der Idee bis zur Produktintegration gezeigt werden.

Dieser Kurs ist primär Java zentriert, zeigt aber Prinzipien und Architekturen, die eine Integration in andere Sprachen ebenso ermöglichen.

  • Einführung in die Modellierung (UML und das Eclipse Modelling Framework)
  • Unterschied MDSD und MDA
  • Datenmodellierung
  • Prinzipien der Benutzung von MDSD
  • EMF – Architektur
  • Model-zu-Model Transformation (QVT)
  • Codegenerierung
    • Model-zu-Text Transformation (Acceleo, XTend)
    • Ecore zu TypeScript als NPM Package
    • Ecore zu Gson für Android
  • DSL – Domain Specific Languages
  • Tools und Best-Practises

Individuelle Schulungen

Wir bieten nach Bedarf auch Schulungen innerhalb ihrer Räume oder entsprechenden Lokalitäten an. Es ist darüber hinaus natürlich möglich die Kursinhalte an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Termine 2020

Praktische Modellierung (2 Tage, Jena):

  • 24.03.2020 – 25.03.2020
  • 09.06.2020 – 10.06.2020
  • 22.09.2020 – 23.09.2020

Modellierung und Digitale Transformation (2 Tage, Jena):

  • 24.03.2020 – 25.03.2020
  • 09.06.2020 – 10.06.2020
  • 22.09.2020 – 23.09.2020

Preise:

  • Praktische Modellierung: 1.428,- € (inkl.Ust.)
  • Modellierung und Digitale Transformation: 1.428,- € (inkl.USt.)

Anfragen zur Buchung oder sonstige Fragen richten sie bitte an unsere E-Mail Adresse: info [at] data-in-motion.biz.

Back to top